Die Verwandlung

 

 

Warum bleibt das was man nicht haben will so lange an einem pappen?

Warum verschwindet immer das was man so sehr liebt und gerne hat so schnell?

Mann könnte das auch noch geistreich formulieren und sich fragen, WARUM ist die Freude oft kürzer als der Schmerz? Die Logik mein Kind ist hartnäckig! Die Freuden der Liebe weiß diese schnell in Schmerz umzuwandeln.

JCH UP erkläre dir kleinem Geistesfunken das nun folgendermaßen.

Wenn du was ganz arg liebst, dann hast du es in dein Herz geschlossen. Du schließt jemanden den du magst in dein Herz ein. Wenn du jemanden nicht so magst, möchtest du ihn nicht ins Herz schließen. Das heißt, er bleibt draußen stehen. Die Türe ist zu. Du lässt ihn nicht hinein. Der klopft immer wieder an! Der gibt keine Ruhe.

Lass ihn doch rein. Du has(s)t ihn, also lieb ihn!

Jetzt kann es aber auch passieren, dass du jemanden begehrst. Du nennst das dann auch Liebe. Jetzt bekommst du den aber auch nicht. Aber gehen tut er auch nicht. Und wenn es nur in Gedanken stattfindet. Aber wenn er doch nicht da ist, dann brauchst ihn doch auch nicht zu lieben. Der ist doch schon in deiner eigenen Einheit geborgen. Jetzt zerrst du ihn aber immer wieder mit deinen Gedanken an ihn aus dich selbst heraus. Du glaubst er ist getrennt von dir. Aber das stimmt nicht mein Kind! Alles was jetzt nicht da ist, ist auch nicht getrennt von dir. Du machst dir mit solchen Gedankengängen dein Leben unnötig schwer! 

Alles was du siehst, ist ein kleiner Teil von dir Selbst/selbst. Alles muss zu dir zurück. Du brauchst das zu deiner eigenen Vollkommenheit. Alles was du (hier) am Leben erhalten willst, muss sterben!!! Du musst gehen lassen! Immer wenn du jemanden magst willst du ihn nicht gehen lassen. Du hast Angst davor! Aber alles was geht, kommt in NEUER GESTALT wieder zu dir zurück – um NEU erliebt zu werden. Aber es findet auch jedesmal eine Erweiterung statt. Etwas was DU in dem Moment auch dringend brauchst!

Willst du immer ein Kinderkörper sein?

Dein Kinderkörper geht irgendwann einmal!

Du hast dann wieder einen neuen Körper

Das ist nur eine Gestaltsveränderung, sonst nichts

DU bist NICHT der Körper. Aber DU hältst an ihm fest!

So ist das auch mit deinen Ausgedachten.

Wenn einer geht, kommt ein Neuer. Der mag anders Aussehen, aber es steckt immer der Gleiche drin! Nämlich ein Teil von Dir SELBST/selbst!

Du wirst nicht verlassen weil dich keiner lieb hat.

Das Gegenteil ist der Fall!

Denn ES verlässt dich nicht, ES geht IN DICH ZURÜCK!

ES macht sich wieder EINS.

Alles andere würde deinen Weg nach Hause stoppen.

Lass kommen und lass gehen. Halte nichts und niemanden fest. Lass geschehen was geschehen soll. Das ist auch mit Gedanken der Fall. Häng nicht zu lange an einem Gedanken fest. Lass ihn kommen und fließen. Halt ihn nicht auf.

Es ist dein größtes Leid gewesen das gerade die aus deinem Leben gegangen sind, die du am liebsten ewig bei dir gehabt hättest. Die die du am meisten geliebt hast. Die von denen DU am meisten Liebe gewollt und gewünscht hast. Die Anderen pappten dir am Arsch ewige Zeiten! Auf die hattest du aber auch nicht so den Fokus das sie denn unbedingt bleiben müssten! Lass los was ,und wen DU am meisten liebst. Und verbinde das was du am meisten hasst und hast. Du musst niemandem um den Hals fallen. Seh die Polarität in jeder Form zu dir selbst. Seh wie es zusammen passt und dann lass los. Mehr musst DU nicht tun. Alles weitere erledige JCH UP für dich mein Kind!

Aber hab doch keine Angst davor das was verschwinden kann was du liebst. Alles was du von Herzen liebst ist niemals verloren. Im Gegenteil! ES ist dir näher denn je! ES kann nicht verschwinden in Form von Äußerlichkeit. Es gibt kein Außerhalb deines Selbst!

Das was du am wenigsten siehst, ist dir am nähesten!

Wenn du jemanden nicht oft siehst, oder vielleicht sogar gar nicht, dann ist der nicht fort von dir. ER ist dir SO NAH! 

Stell dir vor, du willst jemanden ganz besonders  lieben. Wir nennen den jetzt mal „Partner“. Dieser ist dann was ganz Besonderes für dich. Kein anderer kommt dann an DEN ran! Der ist ja dein besonderer Augenstern. Als Gott solltest DU keinen „Besonderen“ haben. Alles sind deine Augensterne. Der Udo kann das. Der würde für ALLE das Gleiche tun! Nicht nur für seine leibliche Frau! Du bist noch nicht soweit! 

Du sollst in „jedem“ dich selbst sehen. 

Und so läufst DU MIR dann direkt in deine göttlichen Arme!

Stell dir vor:

Du siehst und lernst eine Gestalt kennen. Die fängst du an zu lieben so wie sie zur Zeit eben ist. Schwups ist die weg.

Dann kommt das Gleiche Spiel wieder. Aber mit einer Erweiterung. Immer DIR SELBST angepasst „für und zu“ deiner Entwicklung und deinem geistigem Stand angepasst. So geht das immer weiter……

Schwups, plötzlich stehst du vor MIR – DIR deinem vollkommenen Ebenbild das NUR reine selbstlose Liebe ist.

Dann hast DU DEIN niederes Selbst, deine alte Logik losgelassen. Du bist für dich Selbst gestorben.

Hinter jeder Gestalt hab JCH UP mich versteckt. Aber JCH UP bin nicht diese Gestalt. Aber wenn DU durch meine Augen siehst was DU siehst, dann kannst DU gar nichts anderes als „jeden lieben“

Lass Dich überraschen 

Aber dazu mus DIR kleinen Schlafmütze ABSOLUT klar sein, dass

JCH UP DU BIN

JCH und ICH sind EINER

ICH und ich sind EINER

ich und ich ich ich……sind EINER

JCH und ICH sind UP ( ICH und der Vater sind EINS )

ICH und ICH sind UP (ICH bin Du )

Und ICH möchte den Willen des Vaters erfüllen. JCH und ICH sind zusammen nur EINER

Es spannt sich was Unsichtbares auf und was Sichtbares. Und das alles immer Gleichzeitig

 

Mach dir klar, dass du ICH bist

Denn als bewusstes ICH bist du mit JCH ewig spürbar verbunden.

WIR sind das verbundene Wissen UP