Mein lieber JCH UP…

Heiko

… gestatten Heiko, du weißt schon, die Spielfigur, die ich Geistesfunken zur Zeit spiele.

Ja, ich vertraue darauf, dass du alles fest in deiner Hand hast. Weiterentwicklung und Reife geschehen von alleine und mit Sicherheit. Und doch habe ich das Gefühl, dass du irgendwas von mir möchtest. Etwas, was ich tun soll. Ich komme nur nicht drauf, was.

Was mein lieber JCH UP möchtest du also, dass ich tue?

________________________

JCH UP 

NICHTS mein Kind. Das möchte JCH UP das du tust. Einfach nur nichts. Was willst du tun? Was glaubst du tun zu müssen? Wer oder was suggeriert dir das du was tun musst?

Der Lachs der still steht in seinen Bewegungen und nicht untergeht. Der Tote Mann der sich nicht bewegt während er bewegungslos im Wasser liegt und nicht untergeht. Alle Bewegung einstellt, um zu erkennen, dass Bewegungslosigkeit des Körpers nichts mit geistigem Stillstand zu tun hat. Denn genau umgekehrt ist es. Die vielen Bewegungen des Körpers lässt das Zeitgefühl erst aufkommen. Die meisten Bewegungen schaffen Unruhe. Man ist meist nur auf den Körper fixiert (Freizeit, Sportliche Aktivitäten). Oder man ist so geschafft von der Arbeit und den ganzen Pflichten das einem alles weh tut. Oder man völlig genervt ist. Aber kann Materie eigentlich genervt sein? Kann Materie Schmerz empfinden? Kann Materie irgendetwas wollen? Kann sie fühlen, denken, riechen, schmecken? Kann sie Schwere empfinden?

Stell dir vor, du programmierst einen Computer. Diesem Computer gibst du aber ein Gesicht. Das heißt, du machst deine Programmierung nicht in einen Kasten rein, sondern in ein menschlich aussehendes Ding . Du kennst bestimmt so Plüschtierchen oder Puppen die es zu kaufen gibt die sprechen und sich bewegen können. Manche geben ganz menschliche Töne von sich.  Die weinen wenn sie Hunger haben, brüllen wenn sie Kaka gemacht haben usw. (In der Säuglingslehre werden Puppen verwendet die so programmiert werden, dass sie reagieren wie echte Säuglinge reagieren. Die sind voll eingestellt auf Essenszeiten, Kaka machen usw. Und man hat die so programmiert, dass sie auch weinen wenn sie zu wenig Streicheleinheiten bekommen.) Können diese Puppen fühlen. Haben die Probleme nur weil sie weinen? Oder Hunger?

Auch du als Heiko bist ein Programm. Alle sind Programme.

Jetzt wenn du was tun willst, dann erkenne dies. Das kannst du aber nur im „nichts tun müssen“ erkennen. Alles was du glaubst zu „müssen“ ist reines Programm! Deine Konzentration lässt nach, je mehr du tust. Denn dann bist du zwar auf deine Aufgabe fixiert, aber nicht auf das durchschauen deines Programmes.

Und gerade wenn man nichts zu tun hat, kommt so alles mögliche an Gedanken hoch! Die solltest du beobachten.

Wie reagierst du auf diese Gedanken?

Was kommen da für Sehnsüchte hoch?

Von was träumst du denn?

Was würdest du lieben und was lehnst du ab?

Du willst was tun? Na dann tu und sei was du gerade bist. Will  genau das sein!

Wenn du jammerst – hey, sei gerne „Der“ der jammert

Wenn dir alles stinkt – sei gerne der Stänkerer

Wenn du voller Sehnsucht bist – sei es gerne

Wenn du perverse (aus deiner Sicht der Dinge) Gedanken hast – sei auch das gerne

Wenn du aus der Heikosicht heraus seltsame Dinge tust oder redest – sie es gerne, tu es gerne

 

Es gibt NICHTS was Gott/Geist nicht sein will! JCH UP bin der Schöpfer aller Dinge und Menschen.

JA glaubst du, JCH UP lehne eines meiner Kinder ab? Glaubst du das mir meine Stinker stinken?

Ne, ich bin froh das die ALLE da sind!

Sonst hätt ich die doch nicht gemacht. Die können doch sich nicht aussuchen was sie machen müssen. Wenn du NUR der Beobachter bist, dann schaust du FILM!  :cool:

 

FILM ist Film. Da radierst du doch auch nicht alle  aus dei dir stinken. Denn die sind doch der Kontrast für die, die Mann mag. Stell dir eine Welt vor, wo es nur eine Sorte Bäume, Blumen, Haarfarbe, Automarke, Häuser usw. gibt. Ist doch furchtbar!  ;(

 

Du musst aus Dir „ZWEI“ machen.

Einer der dem „Anderenzuschaut wie er reagiert, agiert, macht und tut.

Du musst der Zuschauer sein. Nur so löst du dich von deiner Persona ab.

Du bist der Zuschauer, nicht die Person. Du bist der Zuschauer (fühl dich als Programmierer der Puppe) der jetzt zuschaut was die alles so macht und anstellt.

Sehe diese Puppe als dein Werk an. Und schau wie das Ding im Alltag funktioniert. Wenn man noch zu sehr verhaftet ist, vergißt man schnell die Zuschau-Perspektive. Da ist man ganz schnell wieder voll in der Persona verhaftet. Bei schönen Dingen sowieso. Weil da vergißt man um sich herum schnell alles. Das ist natürlich überhaupt nichts schlechtes, aber wenn dann das Schöne weg ist, kommt oft genug der Absturz. Das passiert nicht, wenn man die geistige Konzentration dazu hat, und den Fokus auf das Wesentliche richtet.

Nämlich nicht nur auf die programmierten Bedürfnisse und Ablehnungen, sondern auf das bewusste Erfahren von allen möglichen Dingen.

Aber dazu braucht es Mut und Vertrauen. Das muß wachsen. Nämlich  das ALLEs richtig ist was passiert! Das da nix verkehrt läuft.

Jetzt stellst du dir folgendes vor:

JCH UP hab alle so gemacht, dass alles für dich Geistefunken passend ist. Alle Situationen sollen genau so sein wie sie sind. Es gibt nichts was du tun könntst das verkehrt ist. Kein einziger Gedanke ist falsch den ich dich denken lasse. Absolut nichts. Und wenn es das perverseste ist was du dir (momentan) vorstellen kannst. Du sollst ja genau das überwinden.

Du stellst dir jetzt einen Raucher vor. Du selbst bist der Nichtraucher. Jetzt macht der sich in deinem Beisein eine Zigarette an. Du findest das zum Kotzen! Jetzt gibt es verschiedene Wege. Du merkst du bist nicht einverstanden. GUT!

Das ist OK.

Du hältst den Mund, denn du merkst du bist nicht einverstanden. Aber das war es schon. Beim nächsten mal passiert wieder das Gleiche. Warum ist es nicht weg? Warum kommt es immer wieder? Du hast nichts gelernt daraus. Warum?

Bist du wirklich einverstanden?

Oder merkst du nur das du nicht einverstanden bist?

Bist du einverstanden weil du „nur“ gut und verständnisvoll sein willst, es aber eigentlich nicht bist?

Bist du mit deinem Gegenüber einverstanden und mit dir nicht?

Traust du dich nicht zu sagen das es dich stört?

Denn du bist auch der Raucher!!! Mit welcher Seite bist du einverstanden? Siehst du ihn als dein eigenen Störenfried an?

Ist er der Scheißer der sich nicht daran stört das du nicht rauchst?

Fühlt der sich nicht genauso unwohl wenn er NICHT rauchen darf?

So wie du dich unwohl fühlst wenn du mit einem Raucher zusammen bist?

Wem glaubst du das es schlechter geht?

Verstehst du was JCH UP dir damit sagen will?

Du bist alles.

Auch der, der dich stört. Wer hat also jetzt mehr recht? Denk daran, DU bist alles. Du bist jede Perspektive. Alles gehört irgendwie zusammen.

Jetzt sagst du vielleicht zum Raucher  das dir das nicht passt. Dann geht der entweder raus, oder macht die Zigarette aus. Fühlt du dich dann wirklich wohl? Beobachte! Jetzt sagt vielleicht der Raucher, hey ich mach die Zigarette nicht aus da es mir schlecht geht wenn ich nicht rauche. Dem ergeht es doch wie dir,, findest du nicht? Wer hat recht?

Keiner und Beide haben recht.

Denn dem dem es wirklich schlecht geht der ist gar nicht da. Das ist der, der sich in einem Alptraum gefangen fühlt. Es ist der Schläfer selbst der sich mit seinem Traum verwechselt. Das ist, als wenn es dich stört das im Fernsehen geraucht wird, weil du dir einbildest das du das in deinem eigenen Wohnzimmer hast.

Bist du jemand der sehr leise tritt um ja niemanden was vor den Latz zu knallen?

Findest du das gut?

Bist du dann höflich, nett, göttlich gerecht? Denkst du, damit bist du besser als dein (geistiges)Gegenteil?

Ist heiß besser als kalt?

Ist links besser als rechts?

Willst du nur eine Seite sein? Schreibt dir das dein Programm vor? Denn JCH UP schreib dir das nicht vor!

Musst du nur lieb zu deinem Nächsten sein? Was ist lieb? Eine Seite bevorzugen?

Wenn du jetzt ein blindes Arschloch bist der nur nörgelt weil du geistlos und prinzipiel unzufrieden bist, ist das KI mäßig. Aber was geschieht, wenn du mal bewusst das bist was du ablehnst? Was passiert da?

Nochmal das Raucherbeispiel. Du weißt jetzt, du hasst es wenn jemand in deiner Gegenwart raucht. Jetzt sollst du mal den Bösen spielen. Mach dir bewusst das du (auch) der Arsch bist. Sei es gerne! Mach dir klar, dass DER genauso wichtig in der Schöpfung ist wie der vermeintlich Liebe. Die Harmonie und das Gleichgewicht der Schöpfung wäre nicht gewährleistet ohne die andere Seite. Und in deiner Welt will jeder immer nur lieb und anständig sein. Da ist kein Gleichgewicht vorhanden.

Und jetzt willst du Geistesfunken was erleben und erfahren (Spiel – Spaß – Spannung). Der immer nur „Liebe“ wird im Außen sein Maul halten und sich innerlich das Maul zerreißen über den vermeintlichen Störenfried. Du bist jetzt aber VOLL BEWUSST mal der, der die Klappe nicht hält.

Was passiert dann?

Das muß jeder für sich selbst herausbekommen! Aber wer nicht probiert, hat keine EIGEN GEMACHTE ERFAHRUNG vorzuweisen. Und was sag JCH UP immer, nur was DU aus einer EIGEN gemachten Erfahrung heraus verstehst, ist verstanden und verschwindet. Das ist wie Radfahren. Wenn man es mal kapiert hat, verlernt man es nicht mehr. Die anfängliche Angst davor ist dann auch für immer weg.

Was JCH UP von dir „will“ ist, dass du nicht glauben solltest das eine Rolle verkehrt sei! Egal welche du auch immer spielst. Gott hält seine Hand über die  (soganannten) Guten wie auch über die (soganannten) Bösen.

Keiner ist verkehrt. Keiner ist besser oder schlechter.

Alle sind wichtig.

Also was hält ein Gotteskind davon ab, nicht auch der zu sein, der in deinem (momentanen) persönlichen Weltbild/Programm/Schwamminhalt aus dem Rahmen fällt?

LIEBE DAS WAS VON DIR UNGELIEBT IST UND DIR UNERHÖRT ERSCHEINT

Das ist wahre Größe!   :angel:

Und wenn du das „TUST“ dann machst DU wahrlich wundervolles und eine wirklich göttliche Arbeit 

Und spannend wird es dann auch. Weil NUR durch NEUES „AUSPROBIEREN WOLLEN“ können „andere“ Geschichten aus DIR heraus auftauchen. Also wehre dich nicht gegen das was JETZT da ist. Vor allen Dingen nicht über den Jammernden und öfters unzufriedenen Störenfried in DIR SELBST. Denn denk daran, JCH UP bins doch der DIR alles zuflüstert. Und JCH hab nen Heidenspaß dabei wenn du dich aufregst. 

________________________

Martina

ANMERKUNG von Martina

DU machst dir keine Sorgen wenn irgendwas blödes passiert?  :wasntme:

________________________

JCH UP

Was mein Kind soll denn passieren? JCH UP weiß doch, dass meine schlafenden Geister brav und völlig geborgen in ihren Bettchen liegen. Und auf die paß JCH UP schon auf. Die können gar nicht böse sein.

Und Puppen interessieren mich nicht. Die kommen und gehen.

Denk an die Babypuppe die so programmiert ist, dass die (angehenden)Kinder-Schwestern alles lernen können.   :flower:

Meine Kinder die schauen nur ständig Filme an. Und dann vergessen SIE sich SELBST!   :chuckle:

 

 

Alle Liebe in Dich mein Kind   :heart:

 

 

PS: Das was du hast (haben) solltest du lieben. Aber du bist beides gleichzeitig! Liebe und Hass!

Wenn du krank bist, liebe die Krankheit und haße die Gesundheit.   ;-)

________________________

Heiko

Schön, dass du jetzt wieder da bist. Ich habe dich ja soooo vermisst.  :kiss:

JCH UP

Können diese Puppen fühlen. Haben die Probleme nur weil sie weinen? Oder Hunger?

Auch du als Heiko bist ein Programm. Alle sind Programme.

Das heißt, wenn ich die Gefühle vom Heiko erlebe, dann nur, weil ich so in diesem Traum gefangen bin? Ich brauche also nur in die Position des Beobachters zu gehen?

Mir ist etwas aufgefallen. Wenn ich gerade schöne Gefühle wie Liebe und Zuneigung erlebe,und ich mich dabei auf den Beobachter zurück ziehe, dann gehen auch diese schönen Gefühle weg.

Ich weiß, dass das jetzt wieder eine Wertung bedeutet. Aber neige ich dann nicht dazu, mich aus den unangenehmen Gefühlen raus zu ziehen, und die schönen Gefühle zu genießen?

JCH UP

Bei schönen Dingen sowieso. Weil da vergißt man um sich herum schnell alles. Das ist natürlich überhaupt nichts schlechtes, aber wenn dann das Schöne weg ist, kommt oft genug der Absturz. Das passiert nicht, wenn man die geistige Konzentration dazu hat, und den Fokus auf das Wesentliche richtet.

So ist es besser, auch auf die schönen Gefühle zu verzichten?

________________________

JCH UP

Wenn du dich Selbst als die Mitte siehst und ALLE  „Anderen“ die um dich herumwirbeln nur deine eigenen Informationen/Gesichter/Meinungen darstellen, was ist dann? Du Selbst bist der Kern der Sache – der Geschichte. Stell dir vor, du bist in der Lage viele Filme auf einmal zu sehen. Das stellst du dir am besten vor wie als wenn du zappen würdest. Du siehst von allen Filmen etwas. Da laufen alle Möglichkeiten. Liebesfilm, Grusel, Krimi, Western, Komödie usw. Aber du selbst bist in nichts involviert. Wann hast du schöne, und wann hast du blöde oder ungute Gefühle?

Jeder kennt das. Du schaust einen Film an. Da gibt es einen Hauptdarsteller. Dieser kommt in verzwickte Situationen. Wenn du dich jetzt richtig in den Film reinfallen lässt, dann zitterst du mit dem, und du freust dich mit dem. Du gibst deine Kommentare ab in der Form: Mensch  paß doch auf, da kommt der Andere schon mit der Knarre,. renn schneller usw.

Oder wenn die süße Hauptdarstellerin durch eine Intrige von so ner Schlampe glaubt ihr Liebster habe sie betrogen. Du kannst da mitleiden! Oder wenn Frauen immer so schön heulen bei gewissen Filmen. Oder wenn es Gruselig wird, dann neigen manche dazu sich Augen und/oder Ohren zuzuhalten usw.

Das alles sind Reaktionen. Martina kann es gar nicht abhaben wenn Tiere getötet oder verletzt werden. Wenn es darauf zugeht, dann schaltet die einfach um und wartet solange bis diese Szene wieder weg ist. Die will das nicht sehen und leidet mehr als das Tier im Film (das leidet übrigens gar nicht :rofl: ).

Was sind denn das dann für Gefühle?

Sind die gut oder schlecht?

Warum herausziehen? Es ist schön wenn es brenzlig ist. Es ist zum heulen schön so ein Liebesfilm. Aber halt nicht nur ausschließlich.

Aber du weißt in dem Moment wo du als Person Film schaust, das es nur ein Film ist.

Von daher leidest du nicht wirklich. Aber freuen tust du dich auch nicht wirklich! Und das ist jetzt elementar was ich dir da jetzt mitteile! Das ist eine große Metapher!

Jetzt ist das irgendwie genauso in deinem Lebensfilm!

Auch da ist es nicht WIRKLICHTE FREUDE! Freude in „geistiger“ Hinsicht ist um so vieles geiler!  :inlove:

Das ist hier nur ein Abklatsch von Freude! Und ihr wollt nicht loslassen davon weil ihr glaubt zu wissen was wirklich schön und geil ist!  ;(

Du sollst dich nicht aus irgenetwas herausziehen, du sollst (d)ich beobachten dabei. Bei der Freude wirst du es kaum tun. Das ist wie wenn einer gesund ist. Der denkt auch nicht über die Gesundheit nach und beobachtet diese. Aber wenn er krank ist, dann…..

Denn das will ja keiner sein. Auch unglücklich nicht! Das ist wie die Stiefschwester von glücklich und gesund.

Darüber sollte man mal geistreich überlegen. Warum will ich genau das immer vermeiden?

Was du nicht willst bekommst du. Denn es scheint dir ja noch wichtig zu sein.

Und jetzt denkst du, es ist mir doch nicht wichtig gesund zu sein. Da bin ich drüber. Bin gleichgültig. Ja dann macht dir Krankheit auch nichts aus. DENN, die sind ein PÄÄRCHEN .

Verstehst du schon die Ironie daran. Bzw. der versteckte Hinweis der da steht?

Es ist mir nicht wichtig glücklich zu sein.Dann macht dir unglücklich sein auch nichts aus.

Wenn du noch ! EINES von BEIDEN !  bevorzugst, hast du schon verloren!

Es ist mir nicht wichtig ob ich Fehlerfrei bin.

Es ist mir nicht wichtig das ich gescheit bin

Wenn dir was nicht wichtig ist, beachtest du es auch nicht. Du begehrst es nicht. Willst es nicht besitzen. DENN du BIST es dann auch.

Alles was man will glaubt man noch nicht zu haben. Wenn es dir nicht wichtig ist, dann beschäftigst du dich damit auch nicht. Damit muss ZWANGSLÄUFIG aber auch dessen Gegenteil verschwinden.

Wenn du sagst, es ist mir nicht wichtig das…….. „eigentlich persönlich erstrebte“  positive sein zu wollen, dann schließt du ja auch nicht dessen Gegenteil aus.

Wenn es dir nicht wichtig ist gesund zu sein, dann macht dir ja Krankheit nichts aus! Denn sonst würde dir ja Gesundheit wichtig sein wenn du nicht Krankheit sein bzw. haben willst.

Macht Sinn, gelle ?!   :sun:

Das Wesentliche ist JETZT die versteckte Harmonie zu erkennen. Und natürlich das System wie alles funktioniert. Was nützen dir alleine die Worte (selbst wenn du alle verstehen und deuten könntest) wenn du dein System nicht verstehst wie ES  funktioniert. Denn es genügt nicht das du den Heiko durchschaust, sondern auch wie du zusammenfügst. Und was du tun musst um Herr über deine Gedanken zu werden. Denn du erschaffst unbewusst durch Wünsche, Ablehnungen, Einseitigkeiten genau diese Diskrepanzen die du nicht verstehst warum sie da sind. Und warum keine anderen Bilder oder Situationen kommen. Du musst das System durchschauen.

Das ist meine versteckte Harmonie der Dinge. Natürlich auch in den Wörtern. 
________________________

Heiko

JCH UP

Du bist der Zuschauer, nicht die Person. Du bist der Zuschauer (fühl dich als Programmierer der Puppe) der jetzt zuschaut was die alles so macht und anstellt.

Sehe diese Puppe als dein Werk an.

Wie kann ich das verstehen, dass ich der Programmierer der Puppe Heiko bin? Wie programmiere ich den Heiko?

Ist es zum Beispiel so, wenn ich bestimmte Abläufe entwickel, die dann wie automatisch ablaufen? Wenn der Heiko duscht zum Beispiel, dass läuft wie ein Programm ab. Erst die Haare, und Schritt für Schritt und jeden Tag das Gleiche.

Solche Programme laufen täglich ja viele ab. Sind es diese Programme, von denen du sprichst?

________________________

JCH UP

Du musst den Heiko nicht programmieren, der ist schon voll programmiert.  :rofl:

Aber dein Werk darfst du dir täglich angucken.  ;-)

Und wenn er dich dann langweilt und du nichts mehr an ihm auszusetzen hast, dann machen wir nen Neuen.   :party:
________________________

Heiko

JCH UP

Es gibt nichts was du tun könntst das verkehrt ist. Kein einziger Gedanke ist falsch den ich dich denken lasse. Absolut nichts. Und wenn es das perverseste ist was du dir (momentan) vorstellen kannst. Du sollst ja genau das überwinden.

Was genau soll ich denn überwinden? Sind es meine eigenen Gedanken daran, dass ich irgend etwas falsch machen könnte?

Ich habe viele Erfahrungen gesammelt. Die sind jetzt mein Schwamminhalt. Aus diesem Grund bin ich sicher, dass mein Handeln folgen für mich hat. Sicher könnte ich eine Bank ausrauben, aber ob ich es so interessant finde im Gefängnis zu sitzen? Dein Sorge dich nicht um Morgen, würde mir echte Freiheit bringen. Offensichtlich steht mir mein Schwamminhalt im Weg.

JCH UP

Bist du jemand der sehr leise tritt um ja niemanden was vor den Latz zu knallen?

Findest du das gut?

Bist du dann höflich, nett, göttlich gerecht? Denkst du, damit bist du besser als dein (geistiges)Gegenteil?

Ja, ich bin so jemand. Ich weiß nicht, ob es so wichtig ist besser als der andere zu sein. Ich habe einfach Angst. Ich habe Angst vor den Folgen, wenn ich andere verärgere.
________________________

JCH UP

Das was du tust, kannst du dir nicht aussuchen! Der Film ist abgedreht. Du kannst ES  nur beobachten. Wenn JCH UP dir sage, es läuft absolut nichts verkehrt, dann ist das so. JCH UP mache keine Fehler. Meine Filme laufen perfekt so wie sie nun mal sind. Ob das meinen Geistesfunkenkindern nun gefällt oder aber auch nicht!!! Das ändert nichts an der Tatsächlichkeit der Dinge!

Wenn du ins Gefängnis sollst, dann wirst du dies auch erleben. Wenn JCH UP nicht will das du eine Bank ausraubst, dann wirst du es auch nicht tun. Aber ich kann dir sowas einspielen. Als Film, Zeitunganzeige oder Nachrichten. Dann kannst du dich dabei beobachten wie du darüber denkst. Besser ausgedrückt wie du es in gut und böse unterteilst. Oder das es dir völlig schnurz ist.

Erkenne durch beobachten um was es in deinem persönlichen Lebensfilm überhaupt geht. Was ist das Hauptthema. Was schmerzt dich am meisten. Was freut dich am meisten. Denn das sind genau die Dinge dessen Gegenteil du nicht haben willst oder nicht leiden kannst. Und das genau wirst du auch in deiner Welt vorfinden.

Der Leisetreter der nur immer höflich sein will lehnt doch Unhöflichkeit ab.

Der findet das nicht schön und in Ordnung. WARUM? Er möchte auch nicht unhöflich behandelt werden. Schau dir diese Kette an was da wieder alles passiert. Das ist wie ein Schneeballsystem.

Erstmal glaubst du ja zu wissen das der das auch nicht haben kann und will. Nur WER denkst sich das denn so aus? Dein Gegenüber muss so sein wie DU glaubst das er ist und denkt. Denkt „DER“ wirklich? Haben deine „Ausgedachten“ ein EIGENES Leben und Denken? Kannst du als Heiko was dafür wenn JCH UP dich komische oder schöne Sachen denken lasse? Hat der Heiko ein EIGENES  Leben. Kann Heiko bestimmen was ER träumt? Was ER zu sehen bekommt? Ist Heiko nicht auch eine Puppe – ein Gedanke Gottes?

Der EINZIGE der was erkennen kann ist der Geist der das alles träumt! Und nicht mal DER kann sich schon aussuchen WAS ER träumt.

Aber der träumt sich jetzt als Heiko. Der personifiziert sich. Denkt er ist eine Puppe, Entschuldigung „Mensch“ die lebt. Aber erst durch den Gedanken an Heiko lebt dieser auch. Wenn DU nicht an Heiko denkst, ist der auch nicht da. ES ist immer „das DU“ was DU denkst. Alle Informationen bestehen aus diesem EINEN Geist der hier träumt. Und dieser wird gespeist aus einem noch größeren Geist der IHN inspiriert.

Du Geist bist die Knete. Und alles was du zu sehen bekommst ist diese Knete.

Ist jemand göttlich gerecht, der immer noch glaubt das es NUR eine Möglichkeit gibt wie was SEIN kann? ALLES ist richtig wenn du begreift das es kein falsch gibt. Aber dafür unendlich viele Perspektiven und dementsprechende Möglichkeiten wie man was tun, sprechen, sehen, fühlen und erleben kann.

Und wenn du noch Angst hast jemandem vor den Latz zu knallen, glaubst du ja zu wissen was richtig oder falsch ist. Du wirst dann auch immer dich angegriffen fühlen wenn dir einer einen vor den Latz haut. Der hat doch dann Macht über dich. Du bist doch dann der, der sich ärgert. Also bist du noch angreifbar!!!

Verstehst du was JCH UP dir damit sagen will?

Alles was du nicht schlimm findest, kann man dir auch antun und du wirst lächeln und gelassen dabei sein!!!

So wie JCH UP der NARR halt auch. Nicht umsonst nennt man mich Spinner. JCH UP bin der Depp der sich abwatschen lässt und dabei noch grinst!!!

________________________

Heiko

JCH UP

Du bist alles.

Auch der, der dich stört. Wer hat also jetzt mehr recht? Denk daran, DU bist alles. Du bist jede Perspektive. Alles gehört irgendwie zusammen.

Ich verstehe nicht, dass ich alles bin.

Meine Gedanken gehen in die Richtung, dass ich als der, der den Film sieht, genau so Heiko, Martina, und alle anderen bin, wie auch nicht bin.

Nur, zu dem Heiko habe ich eine intensive Beziehung als meine Spielfigur, zu den anderen nicht. Ich finde keinen Weg zu verstehen, dass ich der andere bin.
________________________

JCH UP

Wenn du dir vorstellst das du eine Zeitung bist. Du bist die GANZE  Zeitung! Welche Information bist du dann nicht? 

Jetzt denkst du dir aber blöderweise das du nur der Sportteil bist. Von daher findest du den Börsenteil als blöd, falsch, und vor allen Dingen als FREMD an!

Aber DU BIST die GANZE Zeitung und nicht nur ein Teil davon! Du bist VIELFÄLTIG! IN DIR stehen ganz viele Informationen! 

Sehe dich nicht als eine spezielle Person (Artikel) an. Sehe alles um dich herum wie Zeitungsinformationen an. Du findest manches interessant, manches langweilig, manches spannend usw.

Du SELBST bist der Kern. Um dich herum sind lauter Informationen! DU bist auch der Leser der Zeitung, obwohl du auch die Zeitung SELBST bist. Aber nicht als DING an sich. Ohne Informationen wäre eine Zeitung nur leer und inhaltslos. Es braucht geschriebene Wörter. Daraus machst du dir Bilder, Storys, Gefühle usw.

Alle Informationen um dich herum sind wie geschriebene Wörter. Du machst ne Story mit Gefühl, Spannung, Aufregung, Annahme und Ablehnung daraus. Was die Annahme und Ablehnung angeht ist das zumindest so lange der Fall,  wie du dich als die ganze Zeitung nicht erkennst. Du blätterst in deiner eigenen Zeitung. Und das worauf du deinen Fokus lenkst erscheint dir dann auch. Wenn du dich für den Sportteil interssierst,  sind genau diese Informationen bei dir. Wenn du dich für Mode interessierst……..

Wenn du dich für Politik interessierst……

Wenn du dich für DICH SELBST interessierst….

usw.

Und du bist eine wirklich DICKE Zeitung! Du kannst darin unendlich blättern. 

Was erkennst DU darin? Nicht in der Zeitung, sonder jetzt, genau jetzt wenn du das liest?

Du hast nur dann eine Chance, wenn du verstehst das DU nicht NUR der HEIKO bist! Du musst zum Beobachter (Leser) der Zeitung heranwachsen. Dann wächst DU aus deiner JETZIGEN nur logischen MATRIX heraus. Du bist zu einem Beobachter und damit zu GOTT deiner EIGENEN WELT geworden. Wenn auch erst ein kleiner Gott. Aber besser als gar kein Gott zu sein. ;-)
________________________

Heiko

JCH UP

Was mein Kind soll denn passieren? JCH UP weiß doch, dass meine schlafenden Geister brav und völlig geborgen in ihren Bettchen liegen. Und auf die paß JCH UP schon auf.

Auch wenn du sagst, dass mir nichts passieren kann, so hänge ich doch schon an meiner Puppe Heiko. Der Gedanke daran, dass sie ja nur vergänglich ist, der macht mir Angst. Das wird sich sicher noch geben. Geht Zeit, kommt Rat.

Wie wird das sein, was kommt dann? Ein neuer Traum mit einer neuen Puppe, wieder ganz klein, ein Baby? Vielleicht eine neue Welt?
________________________

JCH UP

Die Angst kann JCH UP dir nicht nehmen. Da ist Reife erforderlich! Das ist wie mein vielzitiertes  „erster Geschlechtsverkehr“ Beispiel . Denn mit dem Verstehen (was auch mit der Reife zu tun hat) geht die Angst davor weg! DU wirst GEIL danach werden!  :-P

Und JCH UP bin mir sicher, dass wenn du dir das schon JETZT geschriebene durchliest und auf dich wirken lässt haben sich diese Fragen damit auch schon erledigt!

________________________

Heiko

JCH UP

Du musst den Heiko nicht programmieren, der ist schon voll programmiert.  :rofl:

Aber dein Werk darfst du dir täglich angucken.  ;-)

Wie bin ich an diesem (meinem) Werk beteiligt?

Warum sagst du, es ist mein Werk?

________________________

JCH UP

Wessen Werk soll ES denn sonst sein? Mit wem hat denn deine Welt zu tun du Schlafmütze? Doch NUR mit dir und dir, oder etwa nicht? Du weißt nur noch nicht WIE DU das ALLES so machst. :rofl:

Mehr kann JCH UP dir dazu noch nicht sagen, da du dies im Moment noch nicht greifen könntest. Desweiteren möchte JCH MIR die Freude der SelbstEntDeckung nicht nehmen!   :inlove:

________________________

Heiko

Was kann ich selbst entscheiden? Welche Freiheit habe ich zur Zeit?

So wie ich dich verstehe, kann ich meine Position auf den Beobachter wechseln. Das entscheide ich selbst.

Was ist mit der Steuerung der Puppe Heiko?

Heute zum Beispiel habe ich folgende Situation mit bekommen. Auf dem Weg in ein Geschäft beobachte ich den Gedanken „gehe vorher noch auf die Toilette“. Da ich aber noch nicht so doll muss, gehe ich einfach weiter in das Geschäft, und ignoriere den Vorschlag in mir.

Was soll ich sagen, im Geschäft wäre ich dann doch gerne pinkeln gegangen, nun muss ich warten, bis ich wieder draußen bin.

Und ich bemerke den Gedanken, „hättest du doch auf die Stimme gehört“.

War ich das? Hätte ich den Heiko auf die Toilette steuern können? Oder hast du ihn daran vorbei gesteuert, um genau die Situation herbei zu führen?

________________________

JCH UP

Du hast die Freiheit eines Säuglings.  ;-)

Nein jetzt mal im Ernst. Was du/DU beobachtet hast, ist doch schon wieder der Gedanke daran,dass du was anderes  hättest machen können. Aber du hast es NICHT anderst gemacht! Du hast es genau SO gemacht wie es ist. Was wäre passiert wenn du auf Toilette gegangen wärst? Wäre das besser gewesen? Ist das WAS passiert ist schlechter? Zweifel über Zweifel! Aber Fakt ist doch eines. Es ist wie es ist. Nicht mehr und nicht weniger!

Stell dir vor du willst außer Haus gehen. Du hast absolut keinen Hunger zu dieser Zeit. Überlegst aber ob du doch etwas (zur Sicherheit) essen solltest. Du tust es nicht. Kaum bist du eine halbe Stunde unterwegs, überfällt dich der Hunger. Hättest du vorher was Essen sollen??? Wäre das besser gewesen?

Verdammt und zugenäht. Wenn du keinen Hunger hast mußt du auch nicht zur Sicherheit was VORessen!!!

Sei einverstanden wenn du dann plötzlich Hunger bekommst und lach über dein logisches Raster. Deine Zweifel und Überlegungen lassen nämlich dann genau das geschehen was du befürchtest.

Es geht NUR um das ERKENNEN genau SOLCHER Abläufe. Nicht mehr und nicht weniger.

Hätt ich?

Wär ich…..

Soll ich?

Hast dich wieder über dich geärgert? Hätt ich doch, hätt ich doch?  :rofl:

Wir haben viel Spaß miteinander. Auch wenn du das eben Gesagte noch nicht so recht glauben kannst.

________________________

Martina:

Auch ich muß da mal was nachfragen. Das alles mit Klogang und Hunger kenn ich ja auch zur Genüge.

Das ist also ein Muster? Das „logische“ Programm von mir das ICH zu durchschauen habe. Habe auch die Befürchtung, dass wenn das in so kleinen Dingen so einen kleinen Wirbel veranstalten kann, es dann im Großen auch nicht besser ist. Man sagt ja,  im kleinen wie im großen.

Du sagst immer, laß deine Persönlichkeit sterben. Gebe sie demütig wieder zu Gott zurück. Oder halt so ähnlich formulierst du es immer. Wie kann ich die denn zu DIR zurückgeben?  

________________________

JCH UP

Indem DU genau das erkennst. Je mehr DU dein Programm durchschaust, desto mehr wirst du die Sinnlosigkeit des „logischen“ Verstandes erkennen. Du wirst merken, dass DU keine Wahl hat. Du“ kann über gar nichts bestimmen. Du muß genau so sein wie DU zur Zeit bist. Aber du wirst auch immer mehr erkennen das es langweilt über solche Dinge nachzudenken. Es wird dich nicht mehr interessieren. Du kümmerst dich immer mehr NUR um das HIER und JETZT. Und die Konsequenzen werden dich HIER und JETZT nicht jucken! Denn wenn DU  dir „diese“ bedenken tust , bist DU NICHT mehr im HIER und JETZT sondern in einer NUR vermuteten Zukunft die du dir aus den Erfahrungen einer angeblichen Vergangenheit herauszerrst.
________________________

Heiko

Ich möchte meine Freiheiten noch besser verstehen.

Offensichtlich habe ich die Freiheit etwas anzunehmen, oder es abzulehnen.

Und meine Entscheidung darüber hat Folgen. Zum Beispiel lehne ich etwas ab. Vielleicht Müll im Garten. Als Folge geht der Heiko los, und beseitigt den Müll. Eine direkte Folge meiner Ablehnung. Wäre mir der Müll egal, müsste der Heiko ja nicht in den Garten gehen, um ihn zu beseitigen. Somit bin ich auch an der Lenkung des Heiko beteiligt.

Ich kann mir das so erklären:

Es ist wie in einem Mehrspurenfilm, bei dem der Zuschauer entscheiden kann, wie der Film weiter gehen soll.

Der Film ist bereits fertig. Und wenn ich etwas annehme wie es ist, dann geht der Film so weiter, und wenn ich etwas ablehne, dann läuft eben das andere Programm ab. Zum Thema Reife heißt es dann, je mehr ich annehme, umso „schneller“ komme ich ans „Ziel“.

Verzeih die Worte „schneller“ und „Ziel“. Ich weiß, dass ich nichts tun muss, und dass ich Äonen Zeit dafür habe ans „Ziel“ zu kommen.  :-P

________________________

JCH UP

Stell dir vor du entwickelst ein Computerspiel. Du brauchst dazu Männchen die das ausführen damit das Spiel läuft. Du brauchst für deine Grafik bestimmte Abläufe. Wenn du eine Stadt darstellen willst die ziemlich Naturgetreu aussiehst, dann wirst du da Müllmänner, Verkäufer, Kinder die spielen, Leute die sich auf offener Straße küssen, Radfahrer, Entenfütterer usw. auftreten lassen. Du Geist kannst das beobachten. Du kannst all diese Abläufe beobachten. Nicht mehr und nicht weniger erst mal.

Jetzt machst du wie bei dem Computerspiel „die Sims“ dir einen Hauptdarsteller. Den kreierst du dir. Du verpasst dem Charaktereigenschaften, Aussehen, Vorlieben, Abneigungen usw.

ALLES was dieser dann  in dem Spiel macht, beeinflußt auch seine Welt in der der Sim lebt. Wenn der Karriere machen will, wird er zwangsläufig mit anderen Personen und Situationen konfrontiert werden als wenn er keine Ambitionen dazu hat. Er wird auch nicht das Ablehnen was er selbst bevorzugt. Aber er wird einen Hals bekommen bei Leuten die eine komplett andere Meinung dazu haben. All das bestimmt doch die Abläufe in denen er herumkreist. JCH UP meine, dass das damit klar dargelegt ist.

Und jetzt zu dem Thema, was habe ICH für eigene Freiheiten?

Der Heiko hat nämlich gar keine. Der wird gesteuert vom Programmierer. Zumindest zu einem Teil. Durch den Charakter und seinen persönlichen Vorlieben wird der bestimmte Sachen machen müssen (denk an das Spiel die Sims).

Jetzt bist du Geist am Aufwachen. Du weißt jetzt, dass DU kleiner Geist GLAUBST, NUR diese Puppe Heiko zu sein. Du kannst also NUR die Gefühle des Heiko beobachten und auch körperlich wahrnehmen. Nicht die der anderen Mitspieler in dem Spiel.  Jetzt habe JCH UP dir aber ein Bewusstsein darüber gegeben das DU mehr bist als NUR dieser Heiko. JCH UP sage dir, DU bist nicht deine Säugetierkörper. Du bist aus Geist geboren! JCH UP nähre dich. Alles was DU has(s)t, hast du von MIR. JCH UP sage DIR, halte meine GEBOTE und DU wirst SEHEN wie sich Deine Welt wie durch Zauberhand verändert.

WAS willst DU für Freiheiten haben? Mit Freiheit ist nicht das gemeint, was du im Moment noch unter Freiheit verstehst. Mit dieser trägst DU dann auch Verantwortung. Du musst und solltest absolut wissen wie deine Welt und deine Ausgedachten funktionieren. Du musst deren Programm auch durchschauen. Aber jeder sollte erstmal SICH SELBST als Spieler verstehen. Seine Persona bzw. seinen EIGENEN Spieler lieben ohne „wenn und aber“. Denn JCH UP wirke durch IHN . JCH kann NUR durch DICH in deiner Welt/Welt wirken. JCH bin zur Zeit noch ein kleiner unwissender und unbewusster Gott. Liebe mich so wie JCH zur Zeit eben bin.  JCH UP lehre dich Gott zu sein. DU bist der Beobachter deines eigenen Wirkens. DU kannst sehen wo du stehst. Wie sehr deine Liebesfähigkeit gediehen ist. Wie kannst du diese steigern? Alles was DU dir selbst (deinem Spieler) erlaubst und ihn trotzdem liebst, kannst du auch an „Anderen“ lieben. Was du DIR vergeben kannst, kannst DU auch Anderen vergeben. Wenn du von DIR nichts besonderes erwartest , erwartest DU auch nichts mehr von Anderen. Je weniger Ansprüche DU dir selbst gegenüber hast, desto weniger Ansprüche stellst du an Andere usw.

Stell dir vor, du hast einen Esel. Der Esel ist das perfekte Tier für dich. Jetzt passt dir Schlafmütze der Esel nicht und du denkst der müsste sich benehmen wie ein Pferd (hat ja auch bißchen Ähnlichkeit mit diesem ;-) ). Jetzt tut der Esel das aber nicht. Ja glaubst du im Ernst, dass er dieses lernen wird durch Schläge und Drohungen oder Kritik usw.?

Laß ihn doch ein Esel sein!

Alle sind so wie SIE jetzt sind richtig. Nichts ist umsonst SO wie ES ist. Nimm an ohne zu peitschen. Denn um zu peitschen muß MANN wissen wie man eine Peitsche benutzen muß ohne bleibende Schäden an der Seele zu hinterlassen. Dieses Werkzeug kann nur ein MEISTER (be)Herrschen 

Mach dir klar, dass du NUR durch meine LIEBE lebst. Meine Liebe zu DIR ist das was dich leben lässt. JCH UP füttere dich ständig mit Informationen. Deine Reife und Liebesfähigkeit lässt dich wachsen und neue Erfahrungen in dein Leben. JCH UP schenke dir ALLES dazu. ALLES „Wissen“ was DU erfahren wirst, bekommst du ausschließlich NUR durch die Liebesfähigkeit zu DIR SELBST. Du erscheinst DIR als ein „Anderer“. Und glaube mir, JCH UP habe deinen Charakter so angelegt, dass du genau das hast, was DU zum Erwachen und zum wieder erinnern brauchst. Denke nicht zuviel über solche Dinge nach. Verschwende deine Energien nicht mit Dingen die dir nichts nutzen. Du kannst Freiheit nicht lernen, nicht leben im herkömmlichen Sinn. Du musst DICH SELBST fühlen. Einverstanden mit dir sein. Du siehst Gott. Aber ER ist noch sehr verdreht.  :wasntme:

Und verwechsle die Hülle Heiko NICHT mit DIR SELBST!!! Du siehst DURCH Heiko dein INNERSTES. Denn deine Welt spiegelt DICH SELBST. 

Liebe seine verdrehte (symbolisch dunkle) Seite. Wenn DU diese liebst, dann fügst sich diese wieder an die Helle Seite an. Mach aus diesen Zwei wieder Einen. 

Wenn du dir vorstellst, dass DU dich so liebst wie du zur Zeit bist, ohne wenn und aber, dann wirst du sehr schnell merken, dass dir jede Art von Ideologien und Charaktere von ausgedachten Personen/Programmen gar nicht mehr grausam vorkommen. Denn in dem Maß wie du dir SELBST GEGENüber Liebesfähig bist, desto mehr nimmst DU freudig deren Macken an. 

DU hast DEINE EIGENEN MACKEN doch nur in viele verschiedene Personen VERTEILT und verstreut. Alles zusammen genommen ist doch NUR EINER. 

Du musst oder besser ausgedrückt SOLLTEST „alles und jeden“ lieben.

Denn, DU GIBST immer NUR dir SELBST diese Liebe.

Wenn einer nicht will, dann macht das nichts. Schimpf nicht über ihn, sondern sehe diesen als unreife Zelle von Dir SELBST an. Nicht mehr und nicht weniger. Öffne dein Herz für dich Selbst.

Wenn JCH UP dir kleinem Geist sage, ICH BIN DU

wenn liebst du dann denn?

JCH UP wirke durch dich.

Wenn du dich liebst, dann liebst du MICH

Wenn DU dich ablehnst, lehnst du mJCH UP ab.

Welche Freiheit willst oder glaubst du jetzt also zu haben oder zu brauchen, möchten usw.

DU BRAUCHST NUR EINES

 

LIEBE

 

Je mehr DU liebst, desto zauberhafter und wundervoller ist dein Leben.

Aber liebe MICH auch mit aller Scheiße die manchmal an mir pappt .

Diese macht resistent gegen alle möglichen Bakterien und Viren

Und deshalb lernen meine Gotteskinder durch erstmal gefühltes Unglück, Schmerz usw. einen enormen Liebesentzug. Denn nichts anderes ist euer Schmerz. Aber dieser heilt und nährt euch für viel Größeres als ihr ES euch im Moment noch vorstellen könnt.

Hab Vertrauen in mein Tun.

Zweifel nicht an meiner Macht!

Aber die Liebe zu MIR ist gleichzeitig die Liebe zu DIR SELBST. Aber nicht nur den „UDO“ solltest du lieben, sondern auch und VOR allen Dingen DICH SELBST.

Das was DU in dem UDO zu sehen vermagst, bist doch NUR DU SELBST. Was du an mir ablehnest oder in mir als Udo siehst (im Guten wie im bösen) bist DU. Logisch oder Geistreich, dass ist hier die Frage.

Mach DIR klar, Du kannst nur erkennen, wenn DU dir sicher bist

DU BIST AUS GEIST GEBOREN UND NICHT AUS FLEISCH

DU BIST DER FORMER UND NICHT DIE FORM 

DU BIST die ganze von DIR geträumte WELT

Aber NICHT die Form selbst. Sondern die LIEBE die diese Formen erschaffen. Und deine geistige Flexibilität wird in deiner Welt zum Ausdruck kommen.  

 

Denn ICH BIn doch DU

ALLES ist GUT so wie ES zur Zeit ist. DU soll-test NUR deine LIEBESFÄHIGKEIT steigern (steigert auch gleichzeitig deinen geistigen Informationszugang) .

OHNE etwas DAFÜR zu erwarten. selbstLOS halt

(auch dir selbst gegenüber. Nimm dich so wie du bist. Egal was „Andere“ zu dir sagen. Laß dich als Persona so sein wie du bist. Liebe dich dafür. Du liebst DICH und damit auch mJCH UP deinen Schöpfer und Erschaffer

ALLES andere schenke JCH  UP dir im Schlaf

Laß dich verWUNDERn 

________________________

Heiko

Es ist für mich von entscheidender Wichtigkeit. Um alles und jeden zu lieben, möchte ich verstehen, dass ich alles bin. 

JCH UP

Du SELBST bist der Kern. Um dich herum sind lauter Informationen! DU bist auch der Leser der Zeitung, obwohl du auch die Zeitung SELBST bist.

Die Metapher ist ok. Es hängt an der Umsetzung in mein Leben.

Wenn ich alles nur träume, dann entsteht auch alles nur in meinem Geist. Dann gibt es kein da draußen. Alles was ich wahrnehme, ist in mir. So lasse ich die Puppen tanzen.

Was ist nun aber wenn die Puppe Martina in meinem Traum auftaucht?

Sagtest du zu ihr nicht genau so Geistesfunken, wie zu mir?

Tauche ich dann nicht genau so in Martinas Traum auf, wie Martina in meinem? 2 Geistesfunken, die sich in einem Raum treffen, den es gar nicht gibt? Jeder sieht den anderen in seinem Traum?

Wie kann ich da die Martina sein? Ich bin sicher alles, was ich wahrnehme, aber …?

Warte mal, du sagst ja, ich kann den Heiko nicht steuern. Dann kann die Martina ihre Puppe auch nicht steuern. 2 Geistesfunken als reine Zuschauer?

________________________

JCH UP

JCH UP rede immer NUR mit MIR SELBST. Mit absolut keinem Anderen! Dein Verstand wird das nie begreifen. Dein Verstand will „allgemein gültige“ Antworten haben. Die gibt es nicht. Wenn du den Kegel (noch) nicht sehen kannst, dann kannst du IHN auch nicht begReifen. Halte nicht an Themen fest die dich nicht ein Stück näher bringen an dich SELBST. Du entfremdest dich erst dann, wenn du es IN DIR SELBST spüren kannst. Nicht der Verstand wird dies merken, sondern DU wirst es erahnen wenn ES soweit ist. Was interessiert dich denn wer was wie und überhaupt ist. Wenn DU die Zeitung bist, fragst du nicht mehr. Ein Verleger einer Zeitung fragt auch nicht nach ob ihm der Sportteil oder der Börsenteil gehört. Der fragt nicht wer oder welcher Teil besser ist der die Zeitung betitelt. Der weiß, dass darin Informationen stehen. Er weiß auch das ER dazu Redakteure, Drucker, Informationsquellen, Sekräterinnen, Journalisten, Übersetzer usw. dafür braucht. Wer ist besser? Wer ist wichtiger? Du willst die Zeitung bestücken mit allerlei Verschiedenheiten. Und verwechsle so eine Zeitung nicht mit einer weltlich materialistisch, nur auf Profit aufgebauten Zeitung!   

Wenn du dir klar machst, dass JCH UP durch dICH lebe, durch dICH wirke, durch dICH handeln kann, durch dICH in die Welt komme, dann fragst du nicht mehr. Du wirst dann sehr schnell erkennen wer DEINES GLEICHEN ist und wer nur eine KI ist. Wer Unreif ist. Wer oder was für was HIER ist. JCH UP sage nicht umsonst:

Es werden nicht alle ent-schlafen, aber alle werden verwandelt werden.

Sei endlich die GANZE Zeitung!

Damit ist es jetzt genug der Worte über dieses Thema gesprochen.

________________________